Globale Reichweite mit einem zentralen Lokalisierungsmanagement erweitern

Cvent case study featured image | Phrase

Mit dem Ziel, seine marktführende Stellung zu bekräftigen und die verschiedenen Softwareanwendungen weltweit an eine größere Zielgruppe zu vermarkten, stieß Cvent das unternehmensweite Projekt an, alle Produkte weltweit zu lokalisieren. Hierfür suchte Cvent nach einem effizienten Tool, um Entwickler*innen, Texter*innen und Übersetzer*innen gemeinsam an Lokalisierungsprojekten arbeiten zu lassen – und fand in Phrase Strings die Antwort.

Ergebnisse

  • Erreicht Personen aus 100 Ländern
  • Vereinfachter Lokalisierungsprozess
  • Eine zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Entwicklungs-, Copywriting- und Übersetzungs-Teams
Daten & Fakten

Cvent in Zahlen

100
Länder
18
Sprachen
20
Übersetzungsprojekte
– 30 %
Prozessdauer

Herausforderung

Globalisierung ermöglichen

Im November 2016 fusionierte Cvent mit Lanyon Solutions, ebenfalls ein führender Player in der Industrie, und etablierte sich so entscheidend als Marktführer im Bereich der Softwaretechnologie für Meetings, Events und Hospitality.

Darauf abzielend, seine beherrschende Position im Markt zu sichern und neue Möglichkeiten in der weitgehend unerschlossenen Industrie zu ergreifen, rückte Cvent eine größere globale Reichweite in seinen Fokus.

Um diese Strategie umzusetzen, setzte sich der Softwareanbieter das ambitionierte Ziel, 18 Sprachen in über 100 Ländern zu erreichen.

Michael Stemle, Jr., leitender Softwareentwickler bei Cvent, nimmt den Faden dieser Geschichte auf: „Unsere Entwickler, Texter und Übersetzer sind auf der gesamten Welt verstreut, was ein effektives Zusammenarbeiten auf Lokalisierungsprojekten zu einer großen Herausforderung macht; insbesondere weil wir keine zentrale Plattform für Übersetzungsmanagement nutzten.“

Auf Excel-Tabellen und dezentralen, internen Tools zu vertrauen, kann zu beträchtlichen Verzögerungen und Verwirrungen führen. Vor der Nutzung von Phrase waren Cvents an verschiedenen Standorten befindliche Teams mit unzähligen manuellen Arbeitsschritten beschäftigt, was die Wahrscheinlichkeit von menschlichen Fehlern erhöhte.

„Für unsere internationale Expansion war es wichtig, dass wir gleichzeitig an Features und an der Lokalisierung arbeiten konnten“, fügt Michael Stemle hinzu. „Aus diesem Grund war es essentiell, dass unser Entwicklungsteam sich reibungslos mit unseren Text- und dem Übersetzungsteam koordinieren konnte, um Änderungen an Inhalten vorzunehmen, die bereits in der Pipeline waren.“

Außerdem benötigte Cvents für das Lokalisierungsmanagement Features wie die Änderungshistorie und den In-Context Editor, die dem Entwicklungs- und Übersetzungsteam die Arbeit erleichtern.

Lösung

Software-Lokalisierung modernisieren

Der Softwareanbieter begann in allen Teilen seiner Organisation, nach einer neuen Lösung für zentralisiertes Software-Lokalisierungsmanagement zu suchen – einer Lösung, die Automatisierung, Flexibilität und Unkompliziertheit bieten würde.

Nachdem eine Vielzahl von Lösungen auf Basis dieser tiefgreifenden Auswahlkriterien evaluiert wurden, ergab sich Phrase als attraktivste web-basierte All-in-One-Lokalisierungsplattform.

„Wir haben uns das Problem mit mehr als einem Dutzend Anbietern angeschaut“, erinnert sich Michael Stemle. „Wir haben uns all die Dinge angesehen, die sie unterstützt haben, und all die Dinge, die wir brauchen, und wir haben festgestellt, dass Phrase unsere Anforderungen mehr als erfüllt hat.“

Der entscheidende Faktor war der kollaborative Ansatz des Phrase Teams. Michael Stemle erklärt: „Während der Demos haben wir festgestellt, dass Phrase bei der Beantwortung unserer Fragen sehr reaktionsschnell war und sie bereit waren, mit uns an unseren spezifischen Herausforderungen zu arbeiten: Es war klar, dass sie nicht nur versuchten, uns ein Produkt zu verkaufen, sondern uns tatsächlich zum Erfolg verhelfen wollten – wir waren nicht nur Kunden, wir waren Partner“.

Indem es die Arbeitsschritte von technischen Redakteur*innen und Übersetzer*innen in ein zentrales Dashboard zusammenfügt, vereinfacht Phrase das Lokalisierungsmanagement von Cvent und macht deutlich, wer wann an was arbeitet. Die Automatisierung von Prozessen beschleunigt die Lokalisierung erheblich und minimiert menschliche Fehler.

Michael Stemle fährt fort: „Aus Entwicklungssicht haben wir Phrase als besonders intuitiv und leicht verständlich empfunden, es unterstützt alle von uns verwendeten Sprachen und Dateiformate und ermöglicht uns einen mühelosen Wechsel zwischen ihnen.“

Mit Phrase modernisierten wir unseren Lokalisierungsprozess und erreichen mit unserem Softwareangebot nun weltweit eine größere Zielgruppe.

Michael Stemle Jr.

Principal Software Engineer

Vorteile

Beispiellose Effizienz

Mit Phrase verändert Cvent seinen gesamten Lokalisierungsprozess von der Idee bis hin zum Release. Das Unternehmen ist jetzt bereit, eine zuvor ungeahnte Lokalisierungseffizienz zu erreichen.

„Wir gehen davon aus, die Migration zu Phrase innerhalb eines Jahres vollständig durchführen zu können“, sagt Michael Stemle. „Wir sehen schon jetzt die Vorteile. Sobald alles vollzogen ist, schätzen wir dank reduzierter Fehler und Irritationen die Zeitersparnisse auf 30 Prozent im Bereich des Übersetzungsmanagements.“

Die neue, zentrale Plattform für Übersetzungsmanagement stellt sicher, dass Teammitglieder kollaborativ und effektiv auf Lokalisierungsprojekten arbeiten können, unabhängig von ihrem Standort und der Zeitzone, in der sie sich befinden. Ein Schritt, der Cvents Internationalisierungsstrategie von 18 Locales in 100 Ländern in greifbare Nähe brachte.

Michael Stemle bestätigt: „Mit Phrase konnten wir unseren Lokalisierungsprozess modernisieren und unser Angebot an Softwareanwendungen weltweit an eine größere Zielgruppe richten.“

Genutzte Features

Key Phrase Strings Features, die Cvent bei der Lokalisierung in großem Umfang helfen

Mehrere Projekte
Sobald Software-Projekte wachsen und komplexer werden, ist es hilfreich, die Projekte in Module aufzuteilen, damit alles überschaubar bleibt. Das trifft auch auf die Lokalisierung von Software-Projekten zu.
Rollen- und Rechtezuweisung für User
Organisiere dein Lokalisierungsteam, indem du Teammitgliedern Rollen und Zugriffsrechte je nach Projekt und Locale zuweist.
Einfacher Review Workflow
Informiere dein Übersetzungsteam automatisch über jegliche Veränderungen in deiner Ausgangssprache. Verlange eine Ve­ri­fi­ka­ti­on der bestehenden Übersetzungen, sodass eine konsistente Kommunikation stets gewährleistet wird.

Bereit loszulegen?

Sprich noch heute eine größere Zielgruppe an und vertiefe deine Kundenbeziehungen.